Anfang Juli 2018 war die Junge Union Thüringen gemeinsam mit den Jugendoffizieren der Bundeswehr in Frankreich unterwegs.

Auf dem Programm der sicherheitspolitischen Bildungsfahrt standen zahlreiche spannende Punkte. Vom Besuch der Gedenkstätte der Opfer des 1. Weltkrieges bei Verdun, das historische Reims, wo die französischen Könige gekrönt wurden bis hin zu zahlreichen Terminen in Paris. Dort hatten wir ein Briefing bei der Deutschen Botschaft, ein Hintergrundgespräch mit dem Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie eine Diskussion mit dem ZDF-Auslandskorrespondenten Theo Koll. Weiterhin besuchten wir bei sommerlichen Temperaturen den Invalidendom und Napoleons Grab, eine Ausstellung zu Charles de Gaulle und Konrad-Adenauer, das Militärmuseum, die französische Nationalversammlung sowie die Flammenzeremonie zum Veteranengedenken am Arc de Triomphe. Natürlich bekamen wir bei Stadtführungen in Reims und Paris Einblicke in die historische Bedeutung zahlreicher bekannter und weniger bekannter Orte der Städte.

Vielen Dank an alle Gastgeber in Frankreich, an die Jugendoffiziere der Bundeswehr und alle Teilnehmer für eine mehr als gelungene Studienfahrt!

Hier geht es zu den Bildern der Reise:
set/?set=a.10156594025024697&type=1&l=2446281cbe

Ansprechpartner

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag